Anfahrt & Kontakt

carpesol®

Frankfurter Str. 15
49214 Bad Rothenfelde

Telefon: 05424 - 22 14 60 0
E-Mail: info@carpesol.de

Öffnungszeiten & Preise

Öffnungszeiten

Täglich (Mo-So) und an Feiertagen

Therme 9.00 – 22.00 Uhr
Outdoor-Bistro am Pool 11.00 – 21.00 Uhr

Wegen der Renovierung nach einem Brand in der Sauna sind die folgenden Bereiche derzeit noch geschlossen. Die Wiedereröffnung ist geplant für den November 2019:
Sauna 10.00 – 23.00 Uhr
Römisch-Irisches SPA 10.00 –  23.00 Uhr
Massage 10.00 – 22.00 Uhr 
Bistro im ersten OG: 11.00 – 22.30 Uhr Getränke, 12.00 – 21.30 Uhr Küche

Gesundes Saunieren
in unserer Saunalandschaft

Erholung für Körper und Haut - ein Saunabesuch regt den Stoffwechsel an, entschlackt den Körper, durchblutet und reinigt die Haut, steigert die Abwehrkräfte, entspannt Muskulatur und Psyche. Fußbäder, Massagen und Wassergymnastik sind eine sinnvolle Ergänzung zum Saunieren und runden Ihren Aufenthalt im carpesol ab.

Damit Sie das Saunabaden gut vertragen und die wohltuende Wirkung genießen können, gibt es einige Infos und Tipps für Ihren Aufenthalt bei uns in Bad Rothenfelde.

Textilfreie Sauna

Unsere Sauna ist eine textilfreie Zone. In den Saunakabinen wird keine Badebekleidung getragen. Das hat hygienische Gründe, trägt aber ebenso dazu bei, dass Sie vom typischen Saunaeffekt der Verdunstung und Abkühlung durch Ihren Schweiß profitieren und Ihr Körper „alles aus sich herausschwitzen“ kann. Um das Holz der Bänke zu schützen, setzen oder legen Sie sich beim Saunieren auf ein Saunatuch oder großes Badetuch - so bleibt die Hygiene gewährleistet.

Eine schwache Ausleuchtung in der Saunakabine stellt sicher, dass Sie sich trotz des textilfreien Besuchs rundum wohlfühlen. Außerhalb der Kabine tragen die Gäste in der Regel ein Handtuch oder einen Bademantel.

Was brauchen Sie für die Sauna?

  • Ausreichend Zeit
  • 1 großes Badetuch, auf das Sie sich in der Sauna setzen oder legen können.
  • 1-2 Handtücher zum Abtrocknen
  • Badeschuhe
  • Bademantel
  • Shampoo/ Duschgel

Handtücher zum Saunieren und Duschen sowie Bademäntel können Sie gegen eine Gebühr im carpesol leihen.

Aktuelles

Unsere Öffnungszeiten für die kommenden Feiertage

Dienstag, 24.12.19, 09.00 - 12.00 Uhr
(Nur Gutscheinverkauf)

 

Mittwoch, 25.12.19, Geschlossen

 

Donnerstag, 26,12,19, 09.00 - 12.00 Uhr

 

Dienstag,...

Weiterlesen

Gesundes Saunabaden besteht aus vier Phasen

1. Vor dem Saunabaden, Duschen

Vor dem Betreten des Saunabereichs legen Sie Ihre Badekleidung ab und bekleiden sich mit Saunatuch oder Bademantel. Bevor Sie unsere Saunen betreten, sollten Sie duschen – nicht nur aufgrund der Hygiene, sondern auch um den störenden Fettfilm der Haut zu entfernen. Vor dem Saunagang sollten Sie sich gut abtrocknen, da die trockene Haut besser schwitzt.

2. In der Sauna, Hitzephase

Üblicherweise werden Badeschuhe und Bademantel vor der Sauna ausgezogen und nicht in die Sauna mitgenommen.
Wie überall, gehört auch in der Sauna Höflichkeit dazu. Ein freundlicher Gruß beim Betreten der Kabine und rasches Schließen der Tür sollten selbstverständlich sein. Legen Sie in der Sauna ein ausreichend großes Handtuch unter Ihren Sitzbereich und die Füße.
Die entspannte und warme Atmosphäre trägt dazu bei, eventuelle anfängliche Hemmungen des "Nacktseins" abzubauen. Wenn Sie sich dennoch unwohl fühlen, bedecken Sie Ihren Intimbereich einfach mit einem Handtuch.
Machen Sie die Länge Ihres Aufenthalts immer von Ihrem persönlichen Befinden abhängig. Für ungeübte Saunagäste sollte die Hitzephase in einer 80 °C-Sauna nicht länger als 15 Minuten dauern. Wenn Sie es heiß mögen, nehmen Sie in der Nähe des Ofens oder auf einer höheren Ebene Platz. Die mittleren und unteren Ebenen haben etwas gemäßigtere Temperaturen. Nur Ruhe fördert die Entspannung. Daher bitten wir Sie sich möglichst ruhig zu verhalten. Um Schwindel oder gar einen Ohnmachtsanfall zu vermeiden, erheben Sie sich, bevor Sie die Sauna verlassen möchten, aus Ihrer Liegeposition und setzen sich für eine Weile senkrecht hin. Bewegen Sie Ihre Beine, so sackt das Blut nicht in Ihren Unterkörper. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten Sie die Sauna verlassen.

3. Abkühlung

Nach dem Verlassen der Sauna sollten Sie sich abduschen. Eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen Sie nur, wenn die Abkühlung durch Kaltwasser und Frischluft stark genug ist. Eine Erfrischung mit Eis oder Wasser sollte immer von den Füßen aus in Richtung Herz erfolgen. Wenn Sie nicht unter Bluthochdruck oder Herzkrankheiten leiden, bieten nach dem Duschen unser Tauchbecken (19 °C) oder der Vitalpool (27 °C) eine ideale Erfrischung. Nach dem Abkühlen ist ein warmes Fußbad empfehlenswert.

4. Ruhephase

In der Ruhephase wird der Erholungseffekt des Saunagangs wirksam. Gönnen Sie sich mindestens so viel Zeit zum Ausruhen, wie Sie vorher in der Sauna verbracht haben. Bitte verhalten Sie sich so, dass sich andere Gäste in ihrer Ruhephase nicht gestört fühlen. Wir haben verschiedene Liege- und Ruhemöglichkeiten im Innenbereich und außen auf unserer Dachterrasse. In der kalten Jahreszeit können Sie die Beine hochlegen und in entspannter Atmosphäre das Feuer am Kamin genießen.

Gutscheine

Verschenken Sie doch mal pures Wohlbefinden!

Wenn Sie noch nicht wissen sollten, was Sie verschenken möchten haben wir das perfektes Geschenk für Sie: Entspannung pur mit einem Gutschein für das Carpesol!